Seit dem 01.03.2023 ist die Neubauförderung „Klimafreundlicher Neubau” (KFN) des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) als Teilprogramm der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) am Start.
Die Neuauflage der Neubauförderung soll Treibhausgas-Emissionen im Lebenszyklus reduzieren, den Primärenergiebedarf in der Betriebsphase senken und den Einsatz erneuerbarer Energien erhöhen und dies alles unter dem Gesichtspunkt des nachhaltigen Bauens (Qualitätssiegel Nachhaltige Gebäude QNG).
Gefördert wird durch Zinsverbilligte Kredite (bei Annuitätendarlehen 0,01-0,90% und bei Endfälligen Darlehen 1,01% effektiver Jahreszins)
Der geförderte Kredit­betrag bei Wohn­gebäuden(297, 298) beträgt:
•Bei Klimafreundlichen Wohngebäuden: bis zu 100.000 Euro pro Wohneinheit
•Bei Klimafreundlichen Wohngebäuden – mit QNG: bis zu 150.000 Euro pro Wohneinheit
Weitere Informationen zu dem neuen QNG-Siegel finden Sie auf dem Informationsportal Nachhaltiges Bauen des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.